Streetwork Logo



In Berlin informiert ein 'Streetworker' über
Organspende und Transplantation
Streetwork Streetworker
Organspende organisieren
Streetworker Das Transplantationsgesetz ist am 1.12.1997 in Kraft getreten. Es sieht vor, die Bevölkerung über die Organspende zu informieren.

Seit 1995 bieten wir in Berlin als 'Streetworker für Organspende' Informationen für die Bevölkerung und beantworten wichtige Fragen zu diesem Thema. Wir sorgen dafür, dass Organspendeausweise und weiterführende Informationsmaterialien in öffentlichen Räumen, in Geschäften, Arztpraxen, Apotheken und an vielen anderen Stellen ausliegen.

Neben der regelmässigen Verteilung von Informationsmaterial in der Stadt sehen wir unsere Hauptaufgabe in der gezielten Aufklärungsarbeit zur Organspende und im Dialog mit den Menschen, die Fragen zu diesem Thema haben.

Fragen?
  • Sie möchten mehr über die Arbeit des Streetworkers erfahren?
  • Sie wollen Informationsmaterial über Organspende auslegen?
  • Sie planen eine Veranstaltung?

Rufen Sie uns an:Karl-Heinz Pranat
0172 329 7986
pranat@dhzb.de

  • Publikumsaktionen
    Wir informieren bei Podiumsdiskussionen und durch Vorträge, wir sind mit unseren Informationsständen auf Stadtteilfesten, in Fussgängerzonen und anderen stark publikumsfrequentierten Orten präsent.

  • Gespräche mit den Bürgern
    Wir bieten das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern an. Wir halten Sprechstunden in Bürgerbüros ab, wir beantworten Fragen und gehen auf Ängste und Zweifel ein.

  • Unterrichtsstunden und Vorträge
    Wir werden von Schulen in den Unterricht eingeladen, treten als Referenten bei Veranstaltungen auf oder wir helfen den Veranstaltern mit Tipps für geeignete Fachreferenten und Moderatoren.

  • Weitere Aktivitäten
    • Bürgertelefonaktionen in Kooperation mit lokalen Tageszeitungen
    • Informations- und Diskussionsveranstaltungen mit Kirchengemeinden, Verbänden, Transplantationszentren etc.
    • Aufbau und Pflege von Pressekontakten

Das Projekt 'Streetwork Organspende' wird vom Transplantationszenrum am Campus Benjamin Franklin (CBF) der Charité betreut. Es wurde bis zum 31.12.2000 von der Deutschen Stiftung Organstransplantation (DSO) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) getragen. Seit dem 1.1.2003 wird das Projekt mit Unterstützung des Deutschen Herzzentrums Berlin fortgesetzt.